Startseite » Katalog » Infos zur Edition Detmold Ihr Konto | Warenkorb | Kasse
   

Edition Detmold neu ab Juni 2006

Projektinformation

Die Edition Detmold ist ein Digitalisierungs- und Editionsprojekt des Landesarchivs Nordrhein-Westfalen Abteilung Ostwestfalen-Lippe. Seit 2004 werden Kirchenbuchduplikate und Zivilstandsregister aus Westfalen und Lippe digitalisiert. Grundlage sind die Mikrofilme der Personenstandsbücher vom Sauerland bis nach Minden aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Nach und nach werden die vor Einführung des Personenstandsgesetzes (1874 bzw. 1876) geltenden Kirchenbuchduplikate und Zivilstandsregister auf CD-Roms oder DVDs ediert.

Die Digitalisierung erfolgt zum einen aus konservatorischen Gründen, auch um die Benutzung der Originale zu reduzieren. Zum anderen will man dem immer höheren Bedarf an digital verfügbaren historischen Quellen entgegen zu kommen.

Historische Forschung und die weit verbreitete private Familienforschung sind auf historische Dokumente angewiesen, um etwa Ergebnisse der Datenbankrecherche zu überprüfen. Das Staats- und Personenstandsarchiv Detmold möchte mit diesem Editionsprojekt das Interesse an den Archivalien fördern und auf den hohen Informationsgehalt dieser Personenstandsbücher aufmerksam machen.

Kirchenbuchduplikate und Zivilstandsregister geben Auskunft über Namen und Lebensdaten, aber auch über die Gemeindegeschichte, Berufe der genannten Personen, Herkunftsorte und persönliche Netzwerke. Sie sind daher wichtige Quellen, für die Genealogie und die historische Sozial- und Demographieforschung.

Was wird digitalisiert und ediert?

Für das Projekt Edition Detmold ist die Digitalisierung und Edierung der Kirchenbuchduplikate, Zivilstands- und Judenregister aus den Jahren von 1779 bis einschließlich 1874/1876 aus Westfalen und Lippe (den heutigen Regierungsbezirken Arnsberg, Münster und Detmold) geplant. Begonnen wird 2006 mit dem Bestand P1A, der die Kirchenbuchduplikate des ehemaligen Fürstentums Lippe umfasst.

Information zum Herausgeber

Die Abteilung Ostwestfalen-Lippe in Detmold ist eine der sieben Abteilungen des Landesarchivs Nordrhein-Westfalen. Das  Detmolder Archiv ist ein Doppelarchiv, bestehend aus dem Staatsarchiv mit seiner Zuständigkeit v. a. für die Überlieferung aus staatlichen Behörden im Regierungsbezirk Detmold und dem Personenstandsarchiv Detmold.

Das Personenstandsarchiv Detmold ist eine zentrale Anlaufstelle für die Familienforschung in Westfalen und Lippe. Die Zuständigkeitsbereiche der nordrhein-westfälischen Personenstandsarchive entsprechen den Gebieten der jeweiligen Landschaftsverbände (Rheinland und Westfalen-Lippe). Deshalb findet man im Personenstandsarchiv Detmold Personendaten aus dem Sieger-, Münster- und Sauerland, aus Lippe und dem Ruhrgebiet. Hier werden Kirchenbücher, Kirchenbuchduplikate, Juden-, Dissidenten- und Zivilstandsregister sowie standesamtliche Nebenregister aus den drei Regierungsbezirken Arnsberg, Detmold und Münster aufbewahrt.

Weitere Informationen zum Archiv und den Archivbeständen unter : www.archive.nrw.de